Informationen zu Land und Leuten

Im Folgenden erfahren Sie alles Wissenswerte über Monaco, angefangen von der offiziellen Landeswährung bis hin zur Telefonnummer, die Sie bei Notfällen anrufen.

Allgemeine Informationen

Die wichtigsten Fakten

Landesfläche: 2km². Monaco ist das zweitkleinste Land der Welt nach Vatikanstadt. Drei Meilen lang und eine halbe Meile breit (das ist ungefähr die Größe des Central Parks in New York).

Einwohnerzahl: 38,961 (2018)

Bevölkerungsdichte: 15.250 pro Quadratmeter

Hauptstadt: Monaco

Regierungsform: Konstitutionelle Monarchie.

Staatsoberhaupt: Prinz Albert ll (seit 2005).

Regierungschef: Ministerpräsident Serge Telle (seit 2016).

Monaco oder Monte Carlo? Monaco ist der Name des Landes, während Monte Carlo nur ein Gebiet innerhalb Monacos ist.

Sprachen

Die offizielle Landessprache in Monaco ist Französisch, dennoch werden viel mehr Sprachen gesprochen, unter anderem Monégasque (die Muttersprache der Einwohner), Englisch, Italienisch und Okzitanisch.

Notfälle

Die Rettungsdienste in Monaco: Die Telefonnummer für Feuerwehr, Polizei und Ambulanz, Rettungsärzte und Krankenhäuser sowie Bereitschaftsapotheken.

Rettungsdienst Telefon
Polizei 17 | +377 93 15 30 15
Feuer, Unfall und Krankenhaus (Feuerwehr) 18 | +377 93 30 19 45
SOS - Alle Notrufe 112
 

Alle zwei- und dreistelligen Notrufnummern sind über öffentliche Telefonzellen anwählbar, auch ohne die Verwendung von Geld oder einer Telefonkarte.


Für medizinische Notfälle: 
Centre Hospitalier Princesse Grace, At: Avenue Pasteur, 98012 Monaco
Notrufnummer: +377 97 98 97 69


Im Falle eines Notfalls informieren Sie bitte einen Mitarbeiter des Alphega Pharmacy Convention Teams.

Währung

Heute ist die offizielle Währung in Monaco der Euro, aber vor dem Jahr 2002 hatte Monaco seine eigenen Münzen, die sogenannten Monégasque Franc.

Alle gängigen Kreditkarten werden in Monaco akzeptiert.

Reiseschecks sollten in Banken oder Wechselstuben umgetauscht werden, da nur sehr wenige Firmen diese akzeptieren.

Geld können Sie in Ihrem Hotel oder der nächsten Bankfiliale wechseln. Die generellen Öffnungszeiten der Banken sind von 09:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 16:00 Uhr.

Alle Banken sind an den Wochenenden sowie an nationalen Feiertagen geschlossen. Ausnahme ist die „Credit Foncier de Monaco" nahe dem Casino, dieses Institut hat täglich von 12:00 bis 23:00 Uhr geöffnet, auch an Sonn- und Feiertagen.

Geldautomaten finden Sie nahe des Veranstaltungsortes des Kongresses und in allen Hotels wie folgt:

Grimaldi Forum:

Es gibt einen Geldautomaten in der Haupthalle genau neben dem Willkommens-Tisch des Alphega Pharmacy Kongresses 2017.

Fairmont Hotel:

Es gibt einen Geldautomat in der Lobby des Hotels.

Hotel Le Meridien Monte Carlo:

Es gibt einen Geldautomaten im Casino innerhalb des Hotels.

Monte Carlo Bay Hotel:

Es gibt einen Geldautomaten im Casino innerhalb des Hotels.

Zeitzone

Monaco liegt in der mitteleuropäischen Zeitzone (CET), ebenso wie die Nachbarländer Frankreich und Italien.

Energie und Strom

Bitte denken Sie daran gegebenenfalls einen Adapter für Ihre elektrischen Geräte mitzubringen.

Die Steckdosen, die in Monaco verwendet werden, sind 2-polig, Typ E/F.

In Monaco beträgt die Standard-Spannung 230 Volt. Die Standardfrequenz ist 50Hz.

Trinkgeld und Etikette

Trinkgeld

In den meisten Restaurants und Bars in Monaco ist in den Rechnungen bereits eine Servicegebühr beinhaltet, sodass ein zusätzliches Trinkgeld eigentlich nicht notwendig ist. Nichtsdestotrotz werden Trinkgelder natürlich gerne angenommen, wenn der Kellner Ihnen einen Extrawunsch erfüllt oder Ihnen anderweitig geholfen hat.

Portiers und Hotelpagen sollten ein Trinkgeld erhalten. 5 Euro ist hier der Mindestwert, der gegeben werden sollte.

Taxifahrer sind selbstständig und erhalten ihre Entlohnung von Ihnen direkt. Ein Trinkgeld ist deshalb eigentlich nicht notwendig, aber die Entscheidung liegt hier selbstverständlich bei Ihnen.

 

Etikette

Die Etikette in Monaco ist ähnlich der in Frankreich. Zu leichte Bekleidung in der Öffentlichkeit, ebenso wie Badekleidung oder nackte Füße sind ungehörig, daher kann es sein, dass man Sie in solch einem Fall ansprechen und bitten wird, sich angemessen zu kleiden.

In Casinos müssen Herren Jackett und Krawatte tragen, bei Galaveranstaltungen eine schwarze Krawatte und Smoking.

Taxis

Taxis können nicht direkt auf der Straße angehalten, sondern müssen an Taxiständen aufgesucht werden. Hier finden Sie auch ein Ruftelefon, wenn kein Fahrzeug warten sollte. (+377 93 15 01 01)

Der größte Taxistand ist in der Avenue de Monte Carlo hinter dem Casino. Andere große Taxistände sind am Beaumarchais Square, in der Nähe des Hermitage Hotels und am Bahnhof.

Taxifahrer sind selbstständig und werden kein Trinkgeld von Ihnen verlangen. Es steht Ihnen frei dennoch eines zu geben.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Aufgrund seiner geringen Größe ist es sehr einfach in Monaco von A nach B zu gelangen. Mit einer anständigen Karte können engagierte Besucher alle Sehenswürdigkeiten innerhalb eines Tages zu Fuß ablaufen. Bedenken Sie allerdings dabei, dass Monaco nicht flach, sondern recht hügelig ist.

Die öffentlichen Verkehrsmittel in Monaco sind preiswert und einfach zu handhaben. Auch wenn es keine Metro oder Tram in Monaco gibt, gibt es exzellente Busverbindungen mit dem staatlichen Busunternehmen, welches die Stadt in fünf Routen abfährt (Linien 1,2,3,4 und 5). (T: 9770 2222; www.cam.mc)

Tickets können an fast allen Bushaltestellen oder direkt im Bus gekauft werden. Ein 1-Stunden-Ticket kostet 2 EUR, ein 1-Tages-Ticket kostet 5.50 EUR und ein 6-Tages-Ticket 11 EUR.

An den Bushaltestellen gibt es Anzeigetafeln, die den Reisenden darüber informieren wo sich der Bus gerade befindet und wie lange es noch dauert, bis er an der Haltestelle ankommt.

Es gibt außerdem sieben öffentliche Rolltreppen und Aufzüge (alle kostenfrei), die helfen die steilen Hänge der Stadt zu meistern.

Touristenfahrten (Azur Express)

Diese kleinen Züge in den traditionellen Farben der Monégasque bieten täglich Touren in englischer, italienischer, deutscher und französischer Sprache an.

Während der Fahrt werden Sie den Hafen, Monte Carlo und seine Paläste, die berühmten Casinos und ihre Gärten entdecken, bevor Sie in die Stadthalle der Altstadt zurück fahren und als krönenden Abschluss den Prinzenpalast besichtigen.

Mehr Informationen unter:

Tel: (+377) 92 05 64 38 
Fax: (+377) 92 05 64 38

Einkaufen

Die größte Einkaufszeile ist nahe des Casinos mit mehreren Luxus-Boutiquen und Juweliergeschäften.

Am Boulevard des Moulins gibt es mehr Geschäfte, deren Preise auch merklich niedriger sind.

Öffnungszeiten sind täglich von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr (außer an Sonntagen).

Dinge zu tun und zu sehen in Monaco